2018-12-03 11:03:43 | Aktive

Leid und Freud


Bezirksliga, 16. Spieltag: Samstag, 24.11.2018, 14:30 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen - FV Neufra 1:2 (0:1)
Spielort: Schulsportplatz, Krauchenwies
Zuschauer: 150
Stenogramm: 0:1 Robert Henning ('39), 0:2 Fabian Brehm ('50), 1:2 Luca Bongermino ('59)
Aufstellung: Marius Frank; Felix Liehner, Christian Lauria, Simon Husmann, Aaron Lang (an '46 Alexander Ziwes); Luca Bongermino, Timo Matuttis (ab '66 Markus Heberle), Timo Allgaier, Patrick Häberle (ab '71 Andreas Szedlak), Raphael Göggel; Tim Kremer

Kreisliga A/II, 16. Spieltag: Samstag, 24.11.2018, 14:30 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen II - SV Bolstern 2:0 (1:0)
Spielort: Rasenplatz, Hausen a.A.
Zuschauer: 50
Stenogramm: 1:0 Marco Emminger ('28), 2:0 Daniel Fischer ('60)
Aufstellung: Kevin Hüpfner; Thomas Kempf, Uwe Bücheler, Roland Szedlak, Thorsten Lange (ab '46 Leon Liehner); Marius Fischer, Kai Bastians (ab '37 Daniel Fischer/ab '83 Ruben Siegel), Marco Emminger (ab '77 Andreas Lutz), Armin Harsch; Simeon Bohner, Corbin Eisel


Gänzlich unterschiedliche Stimmungslagen herrschten beim FC Krauchenwies/Hausen vergangenen Samstag nach dem letzten Heimspielwochenende des Jahres. Denn während die I. Mannschaft gegen den favorisierten FV Neufra trotz großen Kampfes die dritte Niederlage in Folge einstecken musste, besiegt die II. Mannschaft gleichzeitig den SV Bolstern mit 2:0 und erfreute sich danach am dritten Saisonsieg, dem ersten zu Null.

Krauchenwies war in Anbetracht des offensivstarken Gegners zunächst sehr auf die Abwehrarbeit bedacht. Dabei erledigten die Hausherren einen soliden Job, der FVN fand in der ersten Halbzeit kaum ein Durchkommen gegen die kompakte Hintermannschaft. Passend dazu fiel der erste Treffer der Partie dann auch nicht aus dem Spiel heraus, sondern nach einem Standard: Kurz vor der Pause erzielte Robert Henning per direktem Freistoß das 0:1 für die Gäste. Mit der Führung im Rücken kam der FV Neufra besser zurück aus der Kabine und war tonangebend. So war das 0:2 durch Fabian Brehm auch nur folgerichtig. Krauchenwies bäumte sich nach dem abermaligen Rückschlag nochmals auf, kam jedoch nach dem Anschlusstreffer nicht mehr zu zwingenden Aktionen. Dadurch geht der FV Neufra am Ende als verdienter Sieger vom Platz (Bericht aus der Schwäbischen Zeitung, von Lucas Katzenmaier).

Holger Holzbock sah in Hausen harmlose Gäste und einen seit Wochen stark haltenden eigenen Keeper Kevin Hüpfner, der - ungewohnt - an diesem Nachmittag beschäftigungslos blieb. Emminger brachte seine Farben mit 1:0 Front. Ab diesem Zeitpunkt schaltete der Gastgeber ungewollt in einen Leerlauf, den Bolstern aber nicht zu nutzen wusste. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde das Spiel des Gastgebers wieder etwas besser und den Lohn fuhr Daniel Fischer ein - 2:0 (Bericht aus der Schwäbischen Zeitung, von Mehmet Kacemer).