2018-07-05 17:12:24 | Aktive

Gronbach und Beck


Der FC Krauchenwies/Hausen wird in der kommenden Saison bei den Aktiven mit einem neuen Trainerstab ins Rennen gehen. Hauptverantwortlich übernimmt Andreas Gronbach die I. Mannschaft, die II. Mannschaft wird künftig von Peter Beck betreut.

Als Georgios Fotiou bereits Ende letzten Jahres seinen Abschied zum Saisonende angedeutet hatte, machte der Verein bereits Ende Januar Nägel mit Köpfen und verpflichtete Andreas Gronbach als neuen Trainer für die I. Mannschaft. Der 41-jährige Realschullehrer aus Mengen, der in jungen Trainerjahren bereits erfolgreich die Stationen FC Mengen, FV Bad Saulgau sowie SV Ennetach durchlief und nach zwei Jahren Pause zuletzt ebenfalls erfolgreich eine Saison lang unsere A-Jugend betreute, schlug nach nur wenigen Gesprächen mit der Vereinführung andere Angebote aus und gab seine Zusage: „Ich habe rund ein halbes Jahr Zeit gehabt die Leute hier im Verein kennen zu lernen, weshalb meine Entscheidung recht schnell getroffen war…“

In Krauchenwies wird Andreas nächste Saison mit einer sehr jungen Mannschaft arbeiten mit dem Ziel, den bereits die letzen Jahre im Gang befindlichen altersbedingten Umbruch erfolgreich in der Bezirksliga fortzusetzen. Als Assistent wird ihn spielender Weise Felix Liehner unterstützen, der unter Georgios Fotiou und Tamo Bausack bereits letzte Saison wertvolle Erfahrung sammeln konnte.

Eng zusammenarbeiten mit das Trainerduo der 1ten zukünftig mit Peter Beck, welchen man im April als Trainer für die II. Mannschaft gewinnen konnte. Der Gögginger, der nach etlichen Jahren Jugendarbeit im Verein zuletzt für die B-Jugend des SC Pfullendorf verantwortlich war, wird nach dem doch noch erreichten Klassenerhalt in der Kreisliga A versuchen ein Team zu formen, welches sich in der nächsten Saison tabellarisch etwas besser über Wasser halten kann und zudem einen soliden Unterbau für die I. Mannschaft bildet. Als Betreuer unterstützen wird ihn Markus Straub, der sich in Hausen a.A. bekanntlich bestens auskennt.

Komplettiert wird die Trainerriege durch Gerhard Hauck aus Pfullendorf, der ab dem 9. Juli für das Torhütertraining zuständig ist. Wolfgang Rauser, ab Sommer für die A-Jugend in Spielgemeinschaft mit dem TSV Sigmaringendorf zuständig, soll ebenfalls kooperativ eng mit den Trainern der Aktiven zusammenarbeiten.

Nach der Saison ist vor der Saison, denn die Vorbereitung startet bereits am 4. Juli. Der Verein sieht sich gut aufgestellt, weiß jedoch, dass zum Erreichen der sportlichen Ziele die nächsten Wochen und Monate eine Menge Arbeit bevorsteht. Mit Kameradschaft im Rücken sind wir allerdings guter Dinge, den Verein sportlich weiter auf Kurs halten zu können. Wir wünschen allen Beteiligten einen guten Start und freuen uns auf die Zusammenarbeit!