2017-08-20 12:08:49 | Aktive

Vorbereitung


Am 06. Juli starteten unsere Aktiven in die Vorbereitung. Bevor die Trainerschaft auf dem Sportgelände in Hausen zur ersten Einheit lud, stand zunächst noch ein Fototermin auf dem Programm.

Im Kader waren dabei gleich neun neue bzw. nun erwachsene Gesichter zu entdecken. Neben den externen Neuzugängen Luca Bongermino (FC Laiz) und Besfort Doberdolani (SC Pfullendorf) steigen mit Corbin Eisel, Maximilian Gröner, Patrick Häberle, Luca List, Lorenz Mann, Jonas Müller gleich sechs Akteure aus der eigenen Jugend zu den Aktiven auf. Ebenfalls beim FCKH kicken möchte in Zukunft Ardit Lami (Wiedereinsteiger), der seit kurzem aus Albanien kommend hier in Krauchenwies als Krankenpfleger arbeitet.


Von links nach rechts: Luca Bongermino, Lorenz Mann, Maximilian Gröner, Luca List, Florian Weidle (A-Jugend), Patrick Häberle, Besfort Doberdolani, Jonas Müller; Auf dem Bild fehlen: Corbin Eisel und Ardit Lami.

Im Trainerteam wird zukünftig Felix Liehner die Aufgaben von Alexander Reutter übernehmen, der bekanntlich seine aktive Laufbahn beendete, jedoch plant zeitnah in den Jugendbereich einzusteigen. Johannes Heberle, der sich dem TSV Harthausen/Scher anschloss, ist der einzige Abgang im Kader.

Noch nicht am Training teilgenommen hat logischer Weise Timmy Rauser, der nach seiner Kreuzband-OP im Mai kommenden Herbst erst langsam wieder mit dem Aufbautraining beginnen wird. Ebenfalls am Knie, am Meniskus, operiert wurde in der Sommerpause Aaron Göggel, welcher sein Come-Back im Training allerdings deutlich früher, nämlich für Ende August, anvisiert hat.

Bis zum Pflichtspielstart am 13. August (Bezirkspokalspielspiel des FCKH I in Gammertingen) stehen nun etliche Trainingseinheiten, Testspiele sowie die Turnierteilnahme beim SPÄH-Cup in Scheer auf dem Programm. Nach dem Verlust an Erfahrung durch Alexander Reutter und Johannes Heberle sowie dem Zuwachs an viel frischem Blut aus der Jugendabteilung stehen sowohl in der Bezirksliga wie auch Kreisliga A spannende Runden bevor, für deren erfolgreiches Gestalten es nun in den kommenden Wochen die Grundlagen zu schaffen gilt.


Testspiele

Samstag, 08.07.2017, 14:00 Uhr
FC Mengen II - FC Krauchenwies/Hausen II 4:3 (3:1)
Im ersten Test nach nur zwei Trainingseinheiten zeigte sich Trainer Florian Köhler mit der Leistung nicht zufrieden. Zwar konnte man durch Tore von Marco Emminger, Marius Fischer und Corbin Eisel einen zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstand ausgleichen, doch aufgrund einer ausbaufähigen Defensivleistung reichte es am Ende nicht für ein Remis.

Mittwoch, 12.07.2017, 19:30 Uhr in Zizenhausen
FSG Zizenhausen/Hindelwangen/Hoppetenzell - FC Krauchenwies/Hausen 1:4 (0:3)
Gegen den Absteiger aus der Bezirksliga fuhr man einen ungefährdeten Sieg ein. Vierfacher Torschütze und damit Mann des Abends war Patrick Vogler.

Samstag, 15.07.2017, 17:00 Uhr in Kleinschönach
SG Herdwangen/Großschönach - FC Krauchenwies/Hausen II 0:2 (0:2)
Früh führte unsere 2te durch Tore von Corbin Eisel und Patrick Häberle mit 2:0 und bot dabei eine ordentliche Leistung. Als man dann im zweiten Durchgang durch eine Gelb-Rote-Karte in Unterzahl geriet, brachte man das Ergebnis recht sicher nach Hause.

Sonntag, 16.07.2017, 12:00 Uhr
TSV Aach-Linz - FC Krauchenwies/Hausen 2:0 (1:0)
Beim Gastspiel in Aach-Linz hatte man sich vorgenommen, im taktischen Bereich einige Dinge auszuprobieren. Folglich lief vor allem in der ersten Halbzeit offensiv wenig zusammen. In einer Partie zweier ersatzgeschwächter Mannschaften siegte der solider auftretende Gastgeber letztendlich verdient.

Samstag, 22.07.2017, in Obersiggingen,
15:30 Uhr:
SV Deggenhausertal I - FC Krauchenwies/Hausen I 1:5 (0:3)
Tore: Patrick Vogler (3), Felix Liehner, Alexander Ziwes
17:30 Uhr: SV Deggenhausertal II - FC Krauchenwies/Hausen II 3:3 (2:1)
Tore: Armin Harsch (3)


SPÄH-Cup in Scheer

Mittwoch, 26.07.2017, 18:10 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen - SC Göggingen 7:0 (2:0)
Nach vollends ausgeglichenem Beginn war das erste Tor nach einer Viertelstunde der Büchsenöffner für einem am Ende auch in der Höhe verdienten Kantersieg unserer Jungs. Je länger das Spiel dauerte, desto überlegener agierte der FCKH und münzte seine stetig steigende Dominanz zunehmend auch in Tore um. Von der Turnierleitung gewählter Man of the Match und doppelter Sektflaschengewinner war Vierfach-Torschütze Patrick Vogler. Die anderen Tore erzielten Tamo Bausback (2) und Felix Liehner.

Donnerstag, 27.07.2017, 20:30 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen - TSV Sigmaringendorf 0:0
Von Beginn an und über die ganze Spielzeit hinweg kreiste man einen sehr defensiv aber auch sehr gut eingestellten Gegner in dessen Hälfte ein, letztendlich jedoch ohne die zündende Idee den Riegel auch zu knacken. So verdiente sich der TSV am Ende das Remis redlich, auch weil dem FCKH an diesem verregneten Abend gänzlich die Kreativität im Angriffsspiel fehlte. Zum Man of the Match wurde Luca Bongermino gewählt.

Samstag, 29.07.2017, 14:05 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen - SV Bolstern 0:4 (0:2)
Im letzten Gruppenspiel fehlte es bei unserer personell durchgewürfelten Mannschaft an allen Ecken und Enden, in erster Linie an Körperspannung. Und so musste ein um Längen kompakterer SV Bolstern keine außergewöhnlichen Dinge veranstalten, um die Partie deutlich für sich zu entscheiden. Sicherlich eines jener Spiele welches man zum Anlaß nehmen sollte, in allen Bereichen mindestens eine Schippe drauflegen zu wollen...

Sonntag, 30.07.2017,
12:30 Uhr, Halbfinale:
FC Laiz - FC Krauchenwies/Hausen 0:1 (0:0)
16:45 Uhr, Finale: SV Hohentengen - FC Krauchenwies/Hausen 0:1 (0:1)

Nach dem schwachen Auftritt am Samstag betreib man am Sonntag Wiedergutmachung, vor allem im kämpferischen Bereich. So besiegte man den FC Laiz durch den entscheidenden Treffer von Patrick Häberle im Halbfinale verdient, weil man in diesem Spiel eindeutig die Mehrzahl an guten Torchancen besaß. Im Finale spielte ein frühes Freistoß-Tor durch Andreas Szedlak in die Karten, weil somit der SV Hohentengen bei sengender Hitze und nach kräftezehrenden Turniertagen nochmals zum Anlaufen gezwungen war. Nach zähem Ringen durfte man schlussendlich den Pokal in die Höhe recken. Zum besten Spieler des Turniers wurde Felix Liehner gewählt, Patrick Vogler war mit vier Treffern bester Torschütze.

In fünf Turnierspielen vier Mal zu null gespielt, im entscheidenden Moment, nämlich am Finaltag, eine Schippe draufgelegt und durch den Turniersieg etwas fürs Selbstvertrauen getan. Das sind die positiven Erkenntnisse des heurigen Späh-Cups. Auf der Suche nach dem passenden taktischen System liegt jedoch spielerisch noch ein steiniger Weg vor uns, dessen sich alle, vor allem Trainer Georgios Fotiou, sehr wohl bewusst sind. Turniersieg mit ins Gepäck nehmen und weiter arbeiten lautet daher die Devise.

Es waren wieder tolle Turniertage! Organisatorisch blieben wieder einmal keine Wünsche offen. Wir bedanken uns bei der Fa. Späh sowie dem TSV Scheer für die Einladung und würden uns freuen, wenn wir im nächsten Jahr wiederkommen dürften…


Mittwoch, 02.08.2017, 18:45 Uhr in Heiligenberg
SG Illmensee/Heiligenberg - FC Krauchenwies/Hausen 5:2 (5:0)
Tore: Tamo Bausback (2)

Samstag, 05.08.2017,
11:00 Uhr in Vilsingen: FC Inzigk./Vils./Engelsw. 99 - FC Krauchenwies/Hausen 1:2 (0:1)
Tore: Raphael Göggel und Markus Heberle
15:00 Uhr in Owingen: Spfr. Owingen-Billafingen - FC Krauchenwies/Hausen II 3:0 (2:0)

Freitag, 11.08.2017, 19:00 Uhr in Göggingen
SC Göggingen - FC Krauchenwies/Hausen II 2:3 (1:3)
Tore: Corbin Eisel (2), Marco Emminger

Sonntag, 13.08.2017, 16:00 Uhr in Pflummern
SpVgg Pflummern-Friedingen - FC Krauchenwies/Hausen II ausgefallen!
Das Spiel wurde seitens der Gastgeber kurzfristig abgesagt.