2018-08-07 09:09:41 | Verein

Generalversammlung


Am 28. Juni hat der FC Krauchenwies/Hausen seine alljährliche Generalversammlung im Gasthaus Krone abgehalten, seine erste unter der neuen Vereinskonstellation. Rund vierzig Vereinsmitglieder nahmen an der durchaus geselligen und harmonischen Veranstaltung teil.

Der I. Vorsitzende Marcel Gauggel begrüßte zunächst die Ehrenmitglieder Karl Matheis, Peter Dunse und Karl Krippel sowie Bürgermeister Jochen Spieß, ehe er in einem kurzen Streifzug das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren ließ. Etliche Veranstaltung außerhalb des Sportbetriebs seien durchweg erfolgreich verlaufen, weshalb diese auch im zukünftigen Terminkalender vorgesehen seien. Fortwährende Sponsorensuche sowie Verbesserungen der Infrastruktur, bei welcher die Gemeinde enger Partner sei, seien auch in den kommenden Jahren die Herausforderungen welche es zu meistern gebe.

Sportlich habe man die Ziele durch die beiden Klassenerhalte in Bezirksliga und Kreisliga A praktisch erreicht. Nach der Ankündigung von Georgios Fotiou und Florian Köhler bereits im Winter, in der Saison 2018/19 nicht mehr als Trainer agieren zu wollen, machte man sich im Winter bereits früh auf Trainersuche. Diese ergab, dass ab dem 01.07.2018 Andreas Gronbach (I. Mannschaft) und Peter Beck (II. Mannschaft) künftig für die Aktiven verantwortlich sein werden.

Der Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2017 (01.01-31.12.2017) wurde von Kassierassistent Marc Teufel vorgetragen. In seinem Streifzug durch die „Zahlenwelt“ strich er die solide Finanzlage des Vereins heraus. Die Bilanz für das Jahr 2017 weise zwar ein Minus von rund 2.000 € auf, welche jedoch allein der Tatsache geschuldet sei, dass aufgrund der Vereinsneuordnung und der Überarbeitung des Sponsoringkonzeptes die Sponsorengelder erst Anfang 2018 eingezogen wurden. Buchhalterisch bereinigt sei deshalb nun seit dem Jahr 2012 der Kassenbestand kontinuierlich im sechsten Jahr in Folge gesteigert worden. Im Verein werde seit Jahren gut gewirtschaftet und vor allem die Einnahmequelle Vereinsheim - in diesem Zuge bedankte es sich bei Peter Dunse - sei hauptverantwortlich für die gute Kassenlage. Er bedankte sich ausdrücklich beim „Mann im Hintergrund“, Richard Herz, sowie bei seinen beiden Kassenprüfern Horst Riegger und Robert Offner.

Für die Kassenprüfung waren Herren Horst Rieger und Robert Offner zuständig. Alle Belege waren lückenlos vorhanden, es gab keinerlei Beanstandung. Horst Riegger berichtete von einer reibungslosen Kassenprüfung und empfahl, den Kassier zur entlasten.

Der scheidende Trainer Georgios Fotiou blickte auf eine Saison mit Höhen und Tiefen zurück. Letztendlich jedoch überwiege das Positive durch das erreichte Saisonziel Klassenerhalt. Er überreichte seinen beiden Co-Trainern Tamo Bausback und Felix Liehner ein Geschenk als Dankeschön für Ihre Unterstützung, ebenso wie für Timo Allgaier als Trainingsfleißigsten. Nach vielen ereignisreichen Jahren als Trainer beim FCKH sei es nun Zeit Abschied zu nehmen. In einer durchaus emotionalen Rede bedankte es sich bei seinen Spielern und vorallem der Vorstandsschaft für das geschenkte Vertrauen, wünschte alles Gute und sicherte zu, den Verein immer im Herzen zu tragen.

Jugendleiter Holger Holzbock berichtete von einer insgesamt erfolgreichen Jugendsaison. Alle Jugendteams schlossen mit zufrieden stellenden Leistungen ihre Spielrunden ab. Einzig die Unzuverlässigkeit vieler Jugendlicher sei ein Problem. Zum Abschluß richtete er einen eindringlichen Appell an alle in Sachen Jugendtrainer-/Betreuer. Hier würden sich viel zu wenige bereit erklären sich in der Jugendarbeit zu engagieren.

Bezüglich der Berichte erfolgten keine Wortmeldungen.

Bürgermeister Jochen Spieß bedankte sich für die Einladung und stellte fest, dass in diesem Jahr enormes geleistet wurde. Vorallem lobte er das „wir“ von Krauchenwies und Hausen a.A. als sehr außergewöhnlichen Vorgang, welcher vor etlichen Jahren noch undenkbar gewesen wäre. Die Entlastung der Vorstandsschaft per Akklamation bzw. Handzeichen erfolgte einstimmig.

Bernd Fiederer wurde nach Erreichen von 120 Punkten in der Ehrenordnung zum Ehrenmitglied ernannt.

Georgios Fotiou wurde als Trainer vom I. Vorsitzenden Marcel Gauggel sowie von Kapitän Raphael Göggel jeweils mit einem Geschenk verabschiedet. Ebenso die Spieler Tamo Bausback und Andreas Szedlak, welche nach vielen Jahren im Verein den Wunsch äußerten, ihre Laufbahn beenden zu wollen. Marcel Gauggel freute sich über den Umstand, dass beide Spieler dem Verein erhalten bleiben werden und bedankte sich stellvertretend bei den anwesenden Spielern für ihre Loyalität, würde doch heuer kein einziger Spieler den Verein verlassen.

Danach beschloss er die Sitzung und leitete den gemütlichen Teil des Abends ein, welcher im Gasthaus Krone und im benachbarten „Eiscafe“ noch seine Fortsetzung fand.



Von links nach rechts: Georgios Fotiou (scheidender Trainer), Thomas Schweikart (III. Vorsitzender), Bernd Fiederer (Ehrenmitglied), Andreas Szeldak (Laufbahnende), Jochen Spieß (Bürgermeister), Marcel Gauggel (I. Vorsitzender) und Tamo Bausback (Laufbahnende).