2018-03-26 08:16:51 | Aktive

Remis


Bezirksliga, 20. Spieltag: Samstag, 17.03.2018, 15:00 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen - FV Neufra 2:2 (1:1)
Spielort: Schulsportplatz, Krauchenwies
Zuschauer: 150
Stenogramm: Rote Karte für Benjamin Spies (27., Tätlichkeit), 1:0 Eigentor (36), 1:1 Andreas Binder (39., HE), 1:2 Fabian Brehm (54.), 2:2 Patrick Vogler (63.)
Aufstellung: Lorenz Mann; Benedikt Goos, Timo Matuttis (ab 69. Timo Allgaier), Aaron Göggel, Markus Heberle; Andreas Szedlak (ab 72. Simon Husmann), Luca Bongermino, Tamo Bausback, Felix Liehner (ab 85. Stefan Schwär), Raphael Göggel; Patrick Vogler


In einem aufgrund der Platzverhältnisse wenig hochklassigen aber dennoch packenden Bezirksligaspiel hat sich der FC Krauchenwies/Hausen vom Tabellenzweiten FV Neufra 2:2 unentschieden getrennt. In der Bilanz ein gerechtes Resultat nach einer Partie, in welcher beide Mannschaften den jeweils anderen durch individuellle Fehler im Spiel hielten.

Die erste halbe Stunde verlief zwischen zwei absolut gleichwertigen und anfangs in der Defensive fehlerfreien Mannschaften nahezu ereignislos, hätte sich Benjamin Spies gegen den am Boden sitzenden Felix Liehner das Nachkartern mit dem Knie erspart, wofür es aufgrund der Überflüssigkeit zurecht die Rote Karte gab. In Überzahl der FCKH dann phasenweise mit Oberwasser, erst recht als Raphael Göggel nach einem temporeichen Flankenlauf und einer scharfen Hereingabe das 1:0 per Eigentor erzwang. Doch wie so oft in dieser Saison heilt eine Führung nicht lange, entschied doch der gut leitetende Schiedsrichter nach dem ersten gelungenen Neufraer Angriff kurz vor der Pause wie beim Platzverweis hart aber vertretbar auf Handelfmeter. Lorenz Mann war am platziert geschossenen Strafstoß zwar dran, doch zur Pause stand es 1:1.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff hatte Andreas Szedlak nach gut vorgetragener Kombination die erneute Führung auf dem Fuß, doch er schweißte am langen Pfosten knapp drüber. Als kurz darauf ein missglückter Klärungsversuch der Krauchenwieser Hintermmannschaft unverhofft bei Fabian Brehm landete und dessen Bogenlampe aus rund dreißig Metern sich hinter dem enteilten Lorenz Mann ins leere Tor senkte, war die Partie dann urplötzlich gedreht. Zum Glück nur kurzzeitig, bauten doch auch die Gäste erneut ihren Bock in der Defensive. So gelang es Patrick Volger nur kurz darauf ebenfalls der Neufraer Innenverteidigung den Ball zu entluchsen, in Folge dessen er cool zum 2:2 einschob.

Es war der Startschuss zu einer offenen Schlußphase, in der beider Teams durchaus noch Gelegenheiten hatten, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch am Ende verhinderte auch der Kräfteverschleiß auf tiefem Geläuf hüben wie drüben den entscheidenden konzentrierten Abschluß, wonach beide Seiten mit dem Remis leben mussten. Aus heimsicher Sicht ein Spiel auf das man aufbauen kann. Trotzdem sollte man sich für den weiteren Verlauf der Rückrunde vehement zum Ziel setzen, derart enge Partien hin und wieder auch mal für sich entscheiden zu können, was in der heurigen Saison gefühlt noch nie der Fall war.



Kreisliga A, 20. Spieltag: Sonntag, 18.03.2017, 15:00 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen II - TSV Scheer abgesagt!