2017-09-21 10:37:34 | Aktive

Gebrauchter Sonntag


Bezirksliga, 06. Spieltag: Sonntag, 17.09.2017, 14:00 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen - Spfr. Hundersingen 0:3 (0:1)
Spielort: Schulsportplatz, Krauchenwies
Zuschauer: 200
Stenogramm: 0:1 Dennis Heiß (34.), 0:2 Xaver Koch (50.), 0:3 Timo Bischofberger (52.)
Aufstellung: Ruben Siegel; Benedikt Goos, Markus Heberle, Stefan Schwär, Andreas Szedlak; Felix Liehner (ab 74. Aaron Göggel), Tamo Bausback, Alexander Ziwes (ab 79. Besfort Doberdolani), Luca Bongermino, Patrick Häberle (ab 59. Marco Emminger); Patrick Vogler

Kreisliga A, 06. Spieltag: Sonntag, 17.09.2017, 16:00 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen II - FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 99 1:4 (1:1)
Spielort: Rasenplatz, Hausen a.A.
Zuschauer: 120
Spielinfo


Der FC Krauchenwies/Hausen hat am sechsten Bezirksliga-Spieltag die erste Heimniederlage kassiert. Mit 0:3 unterlag man den Spfr. Hundersingen relativ deutlich, hauptsächlich weil an diesem Nachmittag gleich mehrere Dinge schief liefen. Die II. Mannschaft verlor nach ähnlichem Spielverlauf mit 1:4.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte vergab der FCKH zunächst die große Chance zur Führung, als Alexander Ziwes und Luca Bongermino allein aufs gegnerische Gehäuse zuliefen, die Kugel jedoch nicht im Tor unterbringen konnten. Besser machten es die Gäste, als Rot-Weiß nach einem Freistoß den Ball im eigenen 16er gleich zwei Mal zur Mitte köpfte und Dennis Heiß sich dafür mit dem 0:1 bedankte. Die gute Ausgleichschance durch Patrick Häberle sowie eine Chance für die Gäste zu erhöhen bleiben kurz vor der Pause jeweils ungenutzt.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff Patrick Häberle mit der erneuten Ausgleichschance, doch freistehend war sein Heber zu zaghaft angesetzt. Das Unheil nahm nun seinen Lauf, denn bereits im Gegenzug stellten die Gäste binnen hundert Sekunden per Doppelschlag auf 0:3, zu diesem Zeitpunkt bei einem Chancenverhältnis von 4:4. Was die Zuschauer jedoch danach zu sehen bekamen, war alles andere als ausgeglichen und definitiv die schwächste KH-Hälfte der bisherigen Saison. Ruben Siegel, Glück und einer deutlich schwindenden Hundersinger Effizienz waren es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch deutlicher ausfiel. Eine schlechte KH-Chancenverwertung, knappe zwanzig Minuten Kaltschnäuzigkeit in den entscheidenden Szenen kurz vor und kurz nach der Pause und ein Gastgeber, der an diesem Tag dem Hundersinger Angriffswirbel mit Drei-Tore-Führung im Rücken phasenweise kraftlos gegenüberstand waren die Gründe für einen mehr als verdienten Gästesieg.

Der FC Krauchenwies/Hausen ist in dieser Saison weiter auf der Suche nach Kontinuität. Personell, emotional wie auch in Sachen Punkteausbeute ist das aktuelle Gebilde noch sehr wackelig. Die Gründe dafür sind intern bekannt und werden angegangen. Bereits am kommenden Mittwoch geht’s in Hohentengen weiter.

Auch unsere personell noch mehr gebeutelte II. Mannschaft wehrte sich gegen den FC99 eine Stunde lang mehr als tapfer, bog jedoch aufgrund zweier Schiedsrichterfehlentscheidungen unglücklich auf die Verliererstraße ein. Bei Anbruch des letzten Spieldrittels mit 1:2 in Rückstand geraten konnte man nicht mehr zusetzen und verlor am Ende ungerecht deutlich mit 1:4.