2012-05-06 17:15:52 | Aktive

Schwierige Aufgabe


Konzentriert auftreten

Nach dem mit viel Mühe zusammengebastelten Heimsieg gegen den TSV Neufra befindet sich der FC Krauchenwies II wieder auf Kurs, vorausgesetzt, er lässt ein Dreier in Kettenacker folgen. Eine schwierige Aufgabe, hat sich doch der Gegner in letzter Zeit zu einer gefährlichen Mannschaft entwickelt.

So hart das Brett zuletzt gegen Neufra zu bohren war, so ähnlich verlief das Hinspiel gegen die SG KFH, was man nur mit viel Glück und durch ein Eigentor in der Nachspielzeit mit 3:2 gewinnen konnte. Ähnliches wird auch kommenden Sonntag zu erwarten sein, wo man sich im Vergleich zu den letzten Auftritten deutlich steigern muss. Denn nur wenn der FCK II schnellst möglich, d.h. ab Sonntag, seine Form aus der Rückrunde wieder findet, darf man sich wohl als ernsthafter Aufstiegskandidat bezeichnen. Personell hofft Trainer Michael Grom dabei auf die Rückkehr der Stürmer Agit Arslan und Daniel Dettenmaier, was am Wochenende vielleicht hinhauen könnte. Da sich die Konkurrenz von nun an gegenseitig die Punkte wegnimmt, wäre ein Sieg in Kettenacker sicherlich eine riesige Nummer!

Einfach war es für den FC Krauchenwies II auf der Alb noch nie, wobei heuer die brisante Tabellensituation noch hinzu kommt. Eine Situation, derer man sich jedoch selbstbewusst stellen muss, sonst hat man ganz im Tabellennorden nichts verloren!


Begegnung: SG Kettenacker/Feldhausen/Harthausen - FC Krauchenwies II
Spielklasse: Bezirk Donau, Kreisliga B, Staffel IV
Spieltag: 22
Spielort: Rasenplatz, Kettenacker
Anstoß: Sonntag, 06.05.2012, 15:00 Uhr