2012-09-16 11:43:37 | Aktive

Endlich!


Spiel gedreht

Am vierten Bezirksligaspieltag hat der FC Krauchenwies gegen den TSV Sigmaringendorf endlich den ersten Saison-Dreier eingefahren. Ein Arbeitssieg wichtig für die Moral, welcher aufgrund der zweiten Halbzeit durchaus verdient war.

Eine tolle Kulisse sah zunächst ein Derby arm an Höhepunkten. Der FCK agierte verunsichert, der TSV zaghaft, weshalb die Anfangsviertelstunde gänzlich ohne nennenswerte Szenen verlief. Danach der FCK einen Tick mehr in Ballbesitz, jedoch ohne Zug zum Tor, während die Gäste auf Ihre Chance lauerten. Diese ergab sich dann in der 30. Minute, als Markus Herberle eine Flanke unterlief, Stefan Mergel auf Bernd Remensperger ablegte, dieser den Ball jedoch an den Pfosten setzte. Auf der anderen Seite vergab Florian Fürst die erste FCK-Chance, wonach alle mit dem Pausenpfiff rechneten. Doch ein letzter, eigentlich harmloser Ball segelte dann doch noch in die FCK-Hälfte. Eigentlich sichere Beute für Torwart Frank Friedrich, doch dieser verschätzte sich, stand einen Schritt zu weit vorne und musste zusehen, wie der Ball über ihn hinweg Jonas Jarrar vor die Füße fiel. Was dem ersten Ex-FCK‘ler Bernd Remensperger kurz zuvor nicht vergönnt war, erledigte der Zweite sicher zum 0:1, selbstverständlich ohne ausschweifenden Jubel.

Die zweite Hälfte begann für den FCK ähnlich schlecht wie die erste aufgehört hatte, nämlich mit der verletzungsbedingten Auswechslung von Kapitän Tamo Bausback. Doch nichts desto Trotz der FCK nun wacher. Kurz zuvor die große Ausgleichschance noch liegen gelassen, stellte Timo Reutter nach einem Steilpass auf 1:1. Unerklärlicherweise stellten die Gäste in Halbzeit zwei sämtliche Offensivbemühungen ein, weshalb der FCK nun eindeutig am Drücker war, allerdings zunächst ohne Effektivität. Ausgerechnet der dritte ehemalige Rot-Weiße, Marco Hinder, leitete dann die FCK-Führung ein, als er beim Spielaufbau Alexander Reutter in die Füße spielte, dieser Daniel Nipp im TSV-Tor umkurvte und der Ball gegen den Lauf des Abwehrspielers auf der Torlinie ins Netz trudelte: 2:1! Danach der TSV dann wieder engagierter, jedoch vollends ohne Torgefahr, während der FCK seine wenigen Konterchancen vertändelte, insgesamt jedoch den knappen Vorsprung souverän über die Zeit spielte.

Schön ist anders, doch wichtig ist dieser Sieg für‘s Krauchenwieser Gemüt in der augenblicklichen Situation umso mehr! Während man im „Dorfer“ Lager nach dem Spiel über die vertane Chance, einen angeschlagenen Boxer endlich einmal zu besiegen, haderte, war im hiesigen Lager die Erleichterung groß, zumal man nun zehn Tage Zeit hat, buchstäblich die Wunden zu lecken.


Begegnung: FC Krauchenwies I - TSV Sigmaringendorf 2:1 (0:1)
Spielklasse: Bezirksliga Donau
Spieltag: 04
Spielort: Schulsportplatz
Anstoß: Mittwoch, 05.09.2012, 18:00 Uhr

Zuschauer: ca. 400
Tore: 0:1 Jonas Jarrar (43.), 1:1 Timo Reutter (52.), 2:1 Alexander Reutter (76.)
Besondere Vorkommnisse: keine
FC Krauchenwies I: Frank Friedrich; Markus Heberle, Aron Bakos, Roland Szedlak, Florian Fürst; Johannes Heberle, Alexander Reutter, Tamo Bausback (ab 48. Fabian Giardulli), Jim Ruf; Timo Reutter (ab 80. Nicolas Auer), Tanino Bez (ab 70. Michael Grom)

Spielplan Saison 2012/2013 | Aktueller Spieltag | Aktuelle Tabelle | Fairnesstabelle | Newsarchiv