2012-08-22 08:30:45 | Aktive

Kapitaler Fehlstart


Schwarzer Abend

Der FC Krauchenwies hat die Bezirksligasaison mit einer 0:5-Pleite beim FV Neufra eröffnet. An einem fürchterlichen Abend fehlte es an allen Ecken und Enden. Eine Leistung, welche mehr Fragen aufwarf als beantwortete.

Der immer wieder in der Presse plakatierte „runderneuerte FCK“ begann mit sage und schreibe drei Neuzugängen: Im Tor stand Rückkehrer Frank Friedrich, Johannes Heberle bespielte die linke Mittelfeldseite und Tanino Bez stürmte gemeinsam mit Timo Reutter.

Der Abend begann symptomatisch: Keine fünf Minuten waren gespielt, da verdrehte sich Christian Eisele ohne Einwirkung des Gegners das rechte Knie und musste ausgewechselt werden - es bleibt, denkt man an die Aktion von Felix Liehner im Frühjahr, das schlimmste zu befürchten. In einer zerfahrenen ersten Halbzeit, in welcher sich beide Teams nicht groß weh taten, ging Neufra dann nach gut einer Viertelstunde aus dem Nichts auch mit 1:0 in Führung, während kurz vor der Pause Florian Fürst die einzige FCK-Chance im ersten Durchgang liegen ließ.

Zunächst unglücklich aber dann hoffnungsfroh begann die zweite Halbzeit, als wieder Florian Fürst erst im 16er zu ungestüm zu Werke ging, Jörg Heckenberger den berechtigten Foulelfmeter darauf jedoch in die Wolken jagte. Und tatsächlich, der FCK dann danach so etwas wie am Drücker, verpasste es jedoch mehrmals, aussichtsreich am Strafraum zum Abschluß zu kommen. Mitten in diese zarte Drangphase hinein bestrafte Markus Metzler die Schlafmützigkeit der FCK-Hintermannschaft nach einem Eckball zum 2:0.

Dunkle Viertelstunde

Nicht genug, verwandelte nur zwei Minuten später Jörg Heckenberger einen Freistoß direkt ins kurze Eck - die Entscheidung. Der FCK, noch gewillt alles zu versuchen, war nun offen wie ein Scheunentor, und sorgte mit nun krassen taktischen Fehlern selbst für ein Schützenfest. Sowohl die Konter zum 4:0 als auch zum 5:0 wären durch zwei kleine Allerweltfouls im Mittelfeld im Keim zu ersticken gewesen, doch selbst diese gelangen an diesem Abend nicht. Für einen Aufreger anderer Art sorgte in einem eigentlich fairen Spiel dann noch FVN-Keeper Florian Schönweiler, als er sich nach einem Zusammenprall bei Timo Reutter mit einer deutlichen Kopfnuss revanchierte, der ansonsten gut leitenden Schiedsrichter Joachim Gutzer ihm dafür jedoch nur den Gelben Karton zeigte: Ein Unding! Allerdings nur eine Randnotiz an einem Abend, der im Krauchenwieser Lager sehr viel Tristesse hinterließ.

Ein Spiel, von welchem es nicht eine Sekunde schön zu reden gilt, dafür spricht allein das Ergebnis. Sicherlich legte Neufra, abgesehen vom verschossenen Elfmeter, eine fast hundertprozentige Chancenauswertung an den Tag, was jedoch nicht dazu verleiten sollte, dass Spiel nicht überzubewerten. Betriebsunfall oder Offenbarungseid, es liegt allein an der Mannschaft, darauf in den kommenden Wochen die passende Antwort zu geben.


Begegnung: FV Neufra - FC Krauchenwies I 5:0 (1:0)
Spielklasse: Bezirksliga Donau
Spieltag: 01
Spielort: Rasenplatz, Neufra
Anstoß: Samstag, 18.08.2012, 18:00 Uhr

Zuschauer: 250
Tore: 1:0 Jörg Heckenberger (17.), 2:0 Markus Metzler (57.), 3:0 Jörg Heckenberger (59.), 4:0 Simon Spieß (71.), 5:0 Fabian Brehm (74.)
Besondere Vorkommnisse: Jörg Heckenbeger verschießt FE (47.)
FC Krauchenwies I: Frank Friedrich; Björn Freisinger, Florian Köhler, Florian Fürst, Markus Heberle; Johannes Heberle, Alexander Reutter, Christian Eisele (ab 5. Rosario Renna), Tamo Bausback; Timo Reutter, Tanino Bez (ab 78. Andreas Reisser)

Spielplan Saison 2012/2013 | Aktueller Spieltag | Aktuelle Tabelle | Fairnesstabelle | Newsarchiv