2019-03-31 08:57:47 | Aktive

Heimspielwochenende


Bezirksliga, 21. Spieltag: Samstag, 30.03.2019, 15:30 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen - SV Uttenweiler
Spielort: Schulsportplatz, Krauchenwies

Kreisliga A/II, 21. Spieltag: Sonntag, 31.03.2019, 15:00 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen II - FV Fulgenstadt
Spielort: Rasenplatz, Hausen a.A.


Nach geglücktem Rückrundenstart mit sieben Punkten aus drei Spielen steht für den FC Krauchenwies/Hausen kommenden Samstag erneut ein Heimspiel an. Gegner ist der SV Uttenweiler, Aufstiegsanwärter und das Defensiv-Bollwerk der Liga. Die II. Mannschaft komplettiert das Heimspielwochenende am Samstag mit dem Duell gegen den Tabellennachbarn FV Fulgenstadt.

Überschwänglich gefeiert wurde der Heimsieg gegen den SV Bad Buchau vergangenen Samstag, nicht, konnten doch alle das Spiel sachlich einordnen. Ein Arbeitssieg, errungen durch, zumindest in Halbzeit zwei, disziplinierte Spielweise und Kampf. Trotzdem drei enorm wichtige Punkte, wodurch man sich im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen konnte. Entsprechend kann das Heimspiel gegen den aktuell Tabellenvierten SV Uttenweiler ohne Druck angegangen werden.

Druck wäre auch eine schlechte Voraussetzung gegen einen Gegner gewesen, der mit nur acht Gegentoren aus 18 Spielen mit vielen Gegnern total humorlos umgeht. Auch wenn man gegen Ende der Rückrunde etwas außer Tritt kam, ist aufgrund von Nachholspielen für die Jungs vom Bussen in Sachen Tabellenspitze noch alles in Reichweite. Die ersten beiden Spiele nach der Winterpause wurden auswärts jeweils knochentrocken mit 2:0 gewonnen.

Wie sich der FCKH personell dieser scheinbaren Übermacht am Samstag entgegen stellen kann, ist wie immer Anfang der Woche ungewiss. Noch viel mehr Ungewiss gestaltet sich folglich die Kaderplanung für das Heimspiel der 2ten am Sonntag gegen den FV Fulgenstadt, im Moment südlicher Tabellennachbar mit einem Punkt Rückstand. Dass diese Partie in Sachen Klassenerhalt im Prinzip ein enorm wichtiges Spiel ist, ist angesichts der aktuellen Personallage, bei welcher sich wöchentlich Spieler um Spieler langzeitverletzt oder beruflich verhindert abmelden müssen, absolute Nebensache.

Es vergeht die letzten Wochen kein Tag, an dem die Verantwortlichen nicht mit der Personalplanung fürs kommende Wochenende beschäftigt sind. 53 Spieler wurden diese Saison bereits in zwei Mannschaften eingesetzt und es wird womöglich noch mehr brauchen um alle Spiele spielen zu können, die Unterstützung unserer Stand-By-Abteilung ist dabei unabdingbar. Angesichts der Rahmenbedingungen muss man den Jungs auf dem Feld bis dato ein absolutes Lob aussprechen und es würde uns freuen, wenn zahlreiche 1911er dies mit ihrem Kommen am Wochenende tolerieren würden. Zu Ehren unseres verstorbenen Ehrenmitglieds Viktor Waldraff werden beide Mannschaften mit Trauerflor auflaufen.