2019-03-24 06:40:44 | Aktive

Heimspielwochenende


Bezirksliga, 20. Spieltag: Samstag, 23.03.2019, 15:00 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen - SV Bad Buchau 2:1
Spielort: Schulsportplatz, Krauchenwies

Kreisliga A/II, 20. Spieltag: Sonntag, 24.03.2019, 15:00 Uhr
FC Krauchenwies/Hausen II - SG TSV Scheer/SV Ennetach
Spielort: Rasenplatz, Hausen a.A.


Während letzten Samstag für die II. Mannschaft an ein Spiel in Hausen nicht zu denken war, trennte sich die I. Mannschaft auf der Gorheimer Kunstwiese vom SV Sigmaringen 2:2-Unentschieden. Ein Ergebnis welches gemischte Gefühle auslöste. Weiter geht’s mit Heimspielen gegen den SV Bad Buchau am Samstag, sowie gegen die SG TSV Scheer/SV Ennetach am Sonntag.

Durch die Punkteteilung beim SV Sigmaringen konnte der FCKH den Abstand auf den selbigen in der Tabelle halten, soweit die positive Nachricht. Schwer kam man dabei in eine Partie, in welcher die Gastgeber mit dem Kunstrasenplatz wie erwartet deutlich besser zurecht kamen und folglich auch nicht unverdient in Führung gingen. Der prompte Ausgleich durch Timo Matuttis zu diesem Zeitpunkt war etwas glücklich, verschaffte unseren Jungs jedoch eine etwas breitere Brust. Ärgerlicher Wiese schenkte man die Führung durch Partrick Vogler unmittelbar nach Wiederanpfiff durch einen folgenschweren Ballverlust in der Vorwärtsbewegung postwendend wieder her, wonach man jedoch den zweiten Durchgang trotzdem deutlich dominierte, auch weil bei den nur noch auf Konter lauernden Hausherren sichtlich die Kräfte schwanden. Leider konnte man eine Handvoll guter Chancen im letzten Spieldrittel nicht mehr zum Lucky Punch nutzen, weshalb nach Spielschluß weniger die Tatsache eines Punktgewinns überwiegte, sondern vielmehr die Enttäuschung über eine verpasste Chance, den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf weiter zu distanzieren. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den zahlreich mitgefahrenen rot-weißen Anhängern, welche zahlenmäßig dem weiß-schwarzen Lager um ein mehrfaches überlegen waren.

Dennoch ist der Rückrundenstart mit vier Punkten aus zwei Partien gut und zufriedenstellend verlaufen, wodurch sich auch das Tabellenbild etwas entspannte. Grund sich zurückzulehnen ist das jedoch bei weitem keiner, haben doch auch die letzten beiden Spiele wieder gezeigt, dass ohne einhundert Prozent Einsatz es kaum was zu holen gibt. Die wohl größte Aufgabe derzeit ist, den personellen Aderlaß aufgrund von Verletzungen und beruflichen Ausfällen in Grenzen zu halten. So auch am Samstag gegen die vierbeste Offensive der Liga, den SV Bad Buchau. Fehlen bei diesem Unterlagen werden dabei sicher Luca Bongermino, der in Sigmaringen eine völlig überzogene Gelb-Rote Karte einstecken musste sowie Aaron Göggel, dessen Diagnose betreffend seiner Knieverletzung immer noch aussteht. Thomas Schweikart wird an der Linie den privat verhinderten Peter Beck vertreten. Wie Rot-Weiß daher auflaufen wird, wird sich wie immer mittlerweile erst am Freitagabend entscheiden.

Was bei der I. Mannschaft aktuell schwer zu planen ist, ist bei der II. Mannschaft natürlich noch weitaus extremer. Eine echte Mammutaufgabe, der sich alle im Verein gemeinsam zu stellen haben. In der Vorrunde hat man dies im Endeffekt bravurös hinbekommen, während die Fragezeichen für die Rückrunde aktuell kaum zu zählen sind. Auch deshalb ist man am Sonntag gegen die SG TSV Scheer/SV Ennetach, für viele heißester Anwärter auf Tabellenplatz zwei, haushoher Underdog.

Die Tugenden, die der Verein vergangene Woche mit der erfolgreichen Ausrichtung des Weltbierfestes wieder einmal hochgehalten hat, nämlich Kameradschaft, Fleiß und Zusammenhalt sind nun mehr denn je auch auf der grünen Wiese wieder gefragt. Der Grundstein für eine sportlich erfolgreich Rückrunde ist gelegt, lasst uns diesen Weg gemeinsam weitergehen. Sämtliche Zuschauer sind zur Unterstützung recht herzlich eingeladen!